Dieses Blog durchsuchen

Biografie

WOLF LOTTER
* 1962 in Mürzzuschlag/Österreich.
Er begann 1983 ein Studium des Kulturellen Managements an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien und nahm ein Studium der Kommunikationswissenschaften und der Geschichte an der Universität Wien auf. Noch während des Studiums schrieb er für die Stadtzeitung "Falter" (Wien) und die Wirtschaftsmagazine "Trend-Profil-Extra" und "Cash Flow". Bei Cash-Flow wurde er 1988 ständiger Mitarbeiter, ein Jahr später Redakteur für Reportagen.
1992 gehörte Lotter als Gründungsredakteur dem Magazin "news" an, wechselte aber schon ein Jahr später in die Wirtschaftsredaktion des österreichischen Nachrichtenmagazins "profil", wo er - mit Unterbrechungen - bis 1999 tätig war.
1998 wird er Mitglied der Redaktion des Hamburger Wirtschaftsmagazin "econy" - dies markiert den Beginn der bis heute andauernden Zusammenarbeit mit Gabriele Fischer. 1999 gehört Lotter zum Mitbegründer von "brand eins", wo er seit 2000 die Leitartikel (Einleitungen) zu den Schwerpunktthemen verantwortet. Diese "Grundsatz-Artikel" begründen seinen Ruf "als einer der führenden Publizisten auf dem Gebiet der Beschreibung der Transformation von der alten Industriegesellschaft hin zur neuen Wissensgesellschaft" (Wikipedia).
Seit vielen Jahren ist Wolf Lotter auch gefragter Keynoter bei Unternehmen, Ministerien, Verbänden, politischen Parteien und Stiftungen. 
Er ist außerdem häufig Gast und Kommentator bei Rundfunkanstalten.